Neuigkeiten aus der Mitte


Guten Anfang uns allen!

Liebe Schulgemeinde,

so schnell können Ferien auch wieder zu Ende sein. Wir hoffen aber sehr, dass alle schöne und erholsame Wochen hatten und fit, gesund und mit guter Laune wieder an den Start gehen.

 

Damit der Start auch gelingen kann, hier schon einmal erste Informationen zur Orientierung:

 

1.      Erster Schultag (Mittwoch, den 10.08.2022)

  • Die Jahrgänge 6- Q2 starten um 07.55 Uhr mit einer Doppelstunde bei den Klassenlehrer*innen bzw. Beratungslehrer*innen.

2.      Unterricht in der ersten Schulwoche:

  • Für die Sekundarstufe I findet in der ersten Schulwoche noch kein Nachmittagsunterricht statt.
  • Für die Sekundarstufe II findet ab Donnerstag, den 11.08.2022, der Nachmittagsunterricht statt.

3.      Infektionsschutzmaßnahmen:

  • Am ersten Schultag erhalten alle Schülerinnen und Schüler in den ersten Stunden die Möglichkeit, sich in der Schule selbst zu testen. Wir bitten alle, diese Möglichkeit wahrzunehmen, dann fühlen sich alle sicherer. Danach werden wir nicht mehr anlasslos testen, wie es im Brief der Ministerin formuliert ist. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten in der ersten Woche 5 Tests für den Bedarfsfall zuhause.

 4.      Einschulungsfeiern:

  • Die Einschulungsfeiern für die neuen 5er finden am 11.08.2022 unter Einhaltung der empfohlenen Hygieneregelungen wie geplant statt. (vgl. Terminkalender)

 5.      Weitere organisatorische Hinweise:    

  • Um gut ins neue Schuljahr 2022/2023 starten zu können, möchten wir gerne noch einige wenige organisatorische Hinweise geben:  

                                     Zu den organisatorischen Hinweisen zum Schuljahr 2022/2023 

 

Wir wünschen uns allen ein gutes, erfolgreiches Schuljahr!


Rückblick: lernen für den guten zweck

Bei uns an der Gesamtschule Duisburg-Mitte wird „FÜREINANDER LERNEN“ groß geschrieben. Die Kinder lernen von Anfang an, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen und so die Gemeinschaft zu stärken. Diese Kompetenzen begleiten die Lernenden jedoch nicht nur in der Schule, sondern auch im späteren Leben. Aus diesem Grund sehen wir uns als Schule auch als Ort, an dem in Projekten die sozialen und fachlichen Kompetenzen unserer SchülerInnen über die unterrichtlichen Kompetenzen hinaus gefördert werden.

Aus diesen Überlegungen heraus ist im vergangenen Schuljahr erstmalig das Projekt „Vokabelolympiade“ im Jahrgang 9 in den Fächern Französisch und Spanisch an beiden Abteilungen entstanden.

Hierfür suchten die Schülerinnen und Schüler fleißig Sponsoren – nicht nur im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis, sondern auch im Lehrerkollegium – die für jede richtige Vokabel einen bestimmten Betrag spendeten.                                   

Angespornt durch die Aussicht auf einen fachbezogenen Sachpreis für die Erstplatzierten, sowie Urkunden für alle Teilnehmenden, lernten die Schülerinnen und Schüler hochmotiviert den vorgegebenen Schuljahreswortschatz, welcher dann in einem Vokabeltest abgefragt wurde. Hierbei waren sie so erfolgreich, dass es sowohl im Fach Französisch als auch im Fach Spanisch Mehrfachbelegungen der ersten drei Plätze gab. Dadurch sammelten die Kurse insgesamt 446,20 Euro, die dem Verein „Immersatt Kinder- und Jugendtisch e.V“ in Duisburg, sowie dem Förderverein unserer Schule zugutekommen.


Rückblick: Sportspieletag zum SChuljahresabschluss

Bei schönstem Wetter und jeder Menge gute Laune trafen sich die Fünftklässler und Sechstklässler auf dem TuRa88 Gelände, um ein Fußballturnier zu spielen.

Die Klassen 5a- f nahmen alle teil und kamen in ihren „ Klassenfarben“ zum Fußballplatz. Am Tag darauf die Sechstklässler. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und besonders nach dem Lockdown, durch den so viele Sportveranstaltungen abgesagt wurden, war diese Veranstaltung mehr als nötig.

Durch tatkräftige Unterstützung der „EF“, unserer OberstufenschülerInnen, wurden alle Gruppen wunderbar durch das Turnier geleitet.

Unsere 8. und 9. Klässler nahmen an einem Völkerballturnier teil. Auch hier spielten alle Klassen a-f gegeneinander. Die Mädchen einer Klasse und die Jungen bildeten jeweils eine Mannschaft.

So konnten sie sich während des Turniers gegenseitig anfeuern und unterstützen.

Die Stimmung auf der großen Tribüne war super, lautes Anfeuern der eigenen Klasse Programm.

Unsere SportSpieleTage sind jedes Mal ein besonderes Ereignis, wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten Spiele!

Wir gratulieren der 5c und der 6c zum Sieg beim Fußball!

Bei den Achtklässlern im Völkerball gewann die 8e (Jungen) und die 8d bei den Mädchen. Den Sieg für die 9er Mädchen erlangte Klasse 9e und Klasse 9d der Jungen.


GESAMTSCHULE - MITTE GEWINNT INNOVATIONSPREIS

Beim bundeweiten Handwerkswettbewerb "Mach was" " überzeugen unsere

Schüler:innen  die Jury mit ihrer Idee. 


ABSCHLUSSFEIER 2022 - JAHRGANG 10

Am 23.06.2022 war es endlich soweit! Unsere Zehntklässler feierten in der festlich geschmückten Aula ihren Abschluss. Sowohl an der Pappenstraße als auch in der Falkstraße wurde der Abschluss der 6 jährigen Schulzeit gebührend gefeiert. Mit ergreifenden Reden seitens der Schüler:innen und unserer Schulleitung, mit lustigen Videos aus der gesamten Schulzeit wurde das Publikum bestens unterhalten. Die Klassenlehrer:innen übergaben schließlich das ersehnte Abschlusszeugnis. Es wurden Geschenke überreicht, die besten aus jeder Klasse geehrt und im Anschluss gab es liebevoll kreierte Häppchen des Hauswirtschaftskurses und eine kühle Erfrischung, die an diesen heißen Tag sehr nötig war. Die Schülerinnen und Schüler waren allesamt so festlich gekleidet, dass man ins Staunen geriet. Bunte, glitzernde Kleider und festliche Anzüge gaben diesem besonderen Tag den nötigen Glamour. Anschließend wurde bis spät in den Abend gefeiert und ausgelassen getanzt.

 

Wir wünschen unseren 10ern alles erdenklich Gute für die Zukunft, es war eine wunderschöne Feier!


Ganztag in der mitte: SPort geht steil!

HANDBALL

Endlich keine Langeweile mehr!!!

Jaaaaaaaa, wir durften eine neue Sportart kennenlerne. Endlich konnten wir uns wieder neu erproben, neu erfinden und neu ausprobieren J!

Vier Schnuppertage Handball haben wir durchleben dürfen und freuen uns schon drauf, wenn es im nächsten Schuljahr weitergeht.

 

Danke an die Eintracht Duisburg für Eure Unterstützung!

SCHWIMMEN

Schwimmen lernen und Tore erzielen – Willkommen in der Schwimm- und Wasserball-AG der Gesamtschule Duisburg-Mitte.

Endlich gibt es wieder eine Schwimm- und Wasserball-AG für Schüler:innen beider Abteilungen. Geleitet wird diese von Trainern des ASCD. Hier dürfen Schüler:innen im Schwimmstadion unter professionellen Bedingungen erfahren, welche Faszination diese Sportart bietet. Neben einfachen Schwimmübungen stehen auch Wurf- und Spielformen auf dem Programm.

Ein Bus holt die Schüler:innen von der Schule ab und bringt sie auch wieder zurück. Was ein Service! – Ja, diese AG ist einfach der HammerJ!

Auch im kommenden Schuljahr wird diese Zusammenarbeit fortgesetzt.

 

Danke für die Unterstützung liebe Wasserballabteilung des ASCD!


Stolpersteine putzen - eine Aktion der 10c

Steine putzen? Das hört sich erstmal komisch und nicht so wirklich nach normalem Unterricht an. Dahinter steckt aber eine wichtige Bedeutung …

Zu Beginn der Reli-Stunde machte sich die Klasse 10c auf den Weg zu den sogenannten Stolpersteinen vor dem Gläsernen Schiff in Neudorf. Aber was sind denn nun Stolpersteine ? Diese Steine sind kleine goldene Messingwürfel, die im Boden verankert sind. Auf ihnen stehen Namen von Opfern der Verfolgung durch den Faschismus [1933-1945]. Man soll sie so in Gedenken behalten. Die Stolpersteine werden von Künstler Gunter Demning selbst angefertigt und verlegt, er war auch derjenige, der das Projekt ins Leben rief.

Auch wenn es erst ein wenig unangenehm ist, die Blicke der Menschen auf sich zu ziehen und sich auf den Boden zu knien um Steine im Gehweg zu säubern, waren wir uns doch alle einig, eine Gute Tat begangen zu haben. Es geht einem mehr ans Herz als man glaubt, zu sehen, dass eine Familie mal dort gelebt hatte. Sie musste vermutlich ihr zu Hause verlassen und wurde anschließend sogar ermordet.

Ein mitreißendes Erlebnis für die ganze Klasse.

Cecile K, Tomke K.


Nachtreffen der Streitschlichter*Innen & Medienexpert*innen

Kreativer Abschluss mit süßer Überraschung

Zum Ende des Schuljahres kamen alle Streitschlichter*innen und Medienexpert*innen noch einmal an der Pappenstraße zusammen. Vier Schülerinnen hatten das Glück und durften eine Weiterbildung zum Medienscout der Stadt Duisburg absolvieren und berichteten den anderen von ihrer Ausbildung. Sie gaben noch einige wichtige Tipps und Hinweise im Umgang mit Medien und über Kompetenzen zur Gesprächsführung. Im Anschluss wurde das neue Schuljahr und mögliche Einsätze in den Klassen geplant, sowie Erfahrungen ausgetauscht.

Ein bisschen Arbeit hatten die Schülerinnen und Schüler aber auch noch. Gemeinsam wurde an einer Präsentation für den 5. Jahrgang gearbeitet. Mit vielen kreativen Ideen zur methodischen Umsetzung ist die Präsentation nun gut ausgearbeitet. Der kreative Flow wurde dann direkt genutzt um ein Präsentationsvideo für die Streitschlichter*innen und Medienexpert*innen zu drehen. Soviel Fleiß soll auch belohnt werden, also wurden die Schüler*innen noch zu einem leckeren Eis eingeladen. Es war zwar sehr nass von oben, aber alle waren sich einig „Eis geht immer“.


Unser Ausflug zum Gasometer

Hallo liebe Leserinnen und Leser, heute verfasse ich einen Artikel zu unserem gemeinsamen Klassenausflug der GesamtschuleDuisburg-Mitte, der am 01.06.2022 stattgefunden hat. Hierzu besuchten wir, die Klasse 10B, das Gasometer in Oberhausen. Dieses ist ein IndustrieDenkmal und die höchste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Europas. Diesen Ausflug haben wir passend zum Thema „Umweltschutz“ im Unterrichtsfach Gesellschaftslehre festgelegt. Nachdem wir uns zusammen mit der Klasse um 09:30 Uhr vor dem Gasometer trafen, betraten wir gemeinsam den Eingangsbereich. Nachdem wir durch das Drehkreuz gingen, legten wir unsere mitgeführten Rucksäcke in einer Räumlichkeiten ab. Wir durften uns ab diesem Zeitpunkt frei im Gasometer bewegen und sollten uns gegen Ende des Ausfluges erneut im Eingangsbereich einfinden. Bereits im Eingangsbereich konnte man verschiedene Ausstellungsstücke und Kunstgemälde sehen (s. Anhang). In der ersten Etage gab es weitere interessante Kunstwerke. Im zweiten Stockwerk angekommen, sahen wir eine relativ große Erdkugel mitten im Saal, welche sich alle paar Sekunden drehte und das Wechselspiel zwischen Tag und Nacht deutlich machte. Weiterhin konnte man erkennen, wie das Eis in der Antarktis schmelzte. Weiterhin ist am Rande des Saals ein Aufzug verbaut, welches die Besucher zum obersten Stockwerk transportiert, sodass man oben angekommen, die Stadt Oberhausen bzw. das Ruhrgebiet bis ans Horizont beobachten konnte. Im Erdgeschoss, als auch im 1. Stockwerk waren unterschiedlichste Leinwände welche Tiere und Pflanzen abbildeten, die ihre Lebensräume aufgrund der Industrialisierung und Vernichtung von Naturgebieten verloren haben. Ebenfalls interessant war eine Karikatur der Erde, bei der Zusehen war, wie im oberen Bereich der Erdkugel Kriegsflugzeuge zu sehen waren, der Rauch von der Industrie und daneben Delfine, die sich von diesem Bereich entfernten. Im unteren Bereich der Erdkugel ist fließendes Öl zu sehen, welches zugleich das Tränen der Erde symbolisieren soll. Die Umweltbelastung der Erde hat diese Karikatur nochmals deutlich gemacht. Ein weiteres großes Problem der Umwelt ist das Entsorgen von Müll im Meer oder anderen Gewässern. Dieses schadet der Umwelt und insbesondere den Tieren, man findet oftmals Müll in den Mägen der Meerestiere. Ein herzzerbrechendes Bild war eine Wasserschildkröte die im Netz gefangen ist, welches zuvor willkürlich ins Meer geschmissen wurde. Nachdem wir uns die unterschiedlichsten Schaustücke im Gasometer angeschaut haben, begaben wir uns gegen 12:00 Uhr zurück zum Eingangsbereich, wo wir unsere Rucksäcke abgelegt haben. Insgesamt kann ich sagen, dass sich der Klassenausflug gelohnt hat! Man hört immer wieder in den Medien etc., dass die Umwelt belastet wird, man konnte sich jedoch kein richtiges Bild machen, da man sich das nicht so vorstellen konnte. Durch diesen Ausflug ist mir klar geworden, wie Ernst die Lage ist. Ich hoffe dass jeder der Besucher etwas für sich mitgenommen hat, um für die Zukunft richtige Entscheidungen wie z.B. mit der Mülltrennung zu machen. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und zeige Euch noch ein paar Fotos von unserem gemeinsamen Klassenausflug der Klasse 10B.


schulentwicklung an der gesamtschule Mitte:

Gesundes Essen im Bistro

Ein Arbeitskreis aus SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und der Bäckerei Schollin hat sich in den vergangenen Wochen Gedanken gemacht, wie das Essen im Bistro nachhaltiger, gesünder und gleichzeitig für die Schülerinnen und Schüler gerade der unteren Klassen attraktiver gestaltet werden kann.

Die Arbeitsgruppe traf sich am 23.05.22 im Rahmen einer informativen Diskussion und Testung eines veränderten Angebots.

Der Schulpartner Schollin hat sich bereit erklärt, das Angebot auf den Elternpflegschaftsabenden zu Beginn des neuen Schuljahres vorzustellen und gerade auch die Eltern für das Thema zu sensibilisieren.

Es ist das Ziel, zusammen mit allen Beteiligten auch das leibliche Wohl so weiterzuentwickeln, dass sich alle Schülerinnen und Schüler ganztägig in der Gesamtschule Duisburg-Mitte gesund und nachhaltig versorgen können.

 


Ausflug der Siegerklasse 5d

Bei einem Preisausschreiben zur Gestaltung der Schulplaner für das nächste Schuljahr hat eine Schülerin der 5d gewonnen und so durfte die Klasse 5d einen gemeinsamen Ausflugstag unternehmen.

Es ging zunächst mit dem Bus an die Sechs-Seen-Platte. Auf dem Weg um die Seen mussten einige Aufgaben und eine Mutprobe im Team erfüllt werden. Zwei Kinder konnten am eigenen Leib erfahren, dass auch das Wasser in Duisburg nass ist.

Der Aussichtsturm erlaubte dann einen Blick über die schönen Seiten von Duisburg – wir haben sogar (fast) die Schule gesehen.

Zum Abschluss gab es zur Belohnung noch für alle ein Eis.

Es war ein schöner Tag, der auch dem Klassenlehrerteam viel Freude gemacht hat.


Spendenaktion zum Valentinstag- Gemeinsam gegen Kälte Duisburg ev.

Nach 2-jähriger Pause konnte in diesem Jahr endlich wieder unsere Valentinstagsaktion stattfinden. Die SchülerInnen und LehrerInnen haben im Februar bei der SV Karten und Schokoherzen für einen lieben Menschen gekauft, die von unseren Engeln am Valentinstag in der Schule verteilt wurden. Am 18.05.2022 konnten wir uns nun auf den Weg nach Duissern machen und das eingenommene Geld aus dem Verkauf an Gemeinsam gegen Kälte ev. Duisburg übergeben. Wir unterstützen mit unserer Spende von 579,72€ die Wohnungslosenhilfe in unserer Nachbarschaft. Auch im nächsten Jahr möchten wir wieder für Gemeinsam gegen Kälte ev. sammeln. Die SV bedankt sich bei allen, die sich an der Aktion beteiligt haben. Wir haben uns sehr über die hohe Spendenbereitschaft gefreut. 


juniorwahlen in nrw

In diesem Mai fanden in Nordrhein-Westfalen Landtagswahlen statt.

Das haben die beiden SoWi-Lehrer der EF zum Anlass genommen, mit der Stufe erstmals an der Juniorwahl teilzunehmen. In Kooperation mit den Geschichtskursen wurde die Wahl thematisiert: „Was wird überhaupt gewählt? Wie wird gewählt? Welche Parteien stehen zur Wahl und was sind die Inhalte der Parteien?“ waren nur einige der Fragen, die im Vorhinein geklärt werden mussten.

Am Donnerstag vor der „echten“ Wahl wurde dann die Wahl in der Schule durchgeführt. Dazu gab es einen Wahlvorstand, gebildet aus vier freiwilligen Schülerinnen, der die ordnungsgemäße Wahl vorbereiten und durchführen musste. Anschließend mussten die Stimmen noch ausgezählt werden. Die Ergebnisse der Juniorwahl können auf der Homepage www.juniorwahl.de eingesehen werden.

Insgesamt ergaben sich interessante Einblicke und vielleicht hat der/die ein- oder andere Schüler/in gemerkt, dass Wählen gar nicht so schwierig ist. Gerne kann die Juniorwahl wiederholt werden, vielleicht auch mit weiteren Stufen.

Die Wahlbeteiligung der Stufe lag übrigens bei fast 90%. Deutlich höher also als bei der Landtagswahl NRW. Das lässt für die Zukunft hoffen.


La vie en BD – Erfolgreiche Teilnahme am Comic Wettbewerb 2022

Den Erfolg gebührend feiern: Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 des Französischkurses von Nadine Kersten und der Referendarin Anna Kaiser
Den Erfolg gebührend feiern: Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 des Französischkurses von Nadine Kersten und der Referendarin Anna Kaiser

Den Erfolg gebührend feiern: Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 des Französischkurses von Nadine Kersten und der Referendarin Anna Kaiser 

Im Februar 2022 haben wir mit unserem Französischkurs an einem französischen Comic Wettbewerb „La vie en BD“ vom Klett-Verlag teilgenommen. Dies wurde unterstützt und geleitet von Madame Kaiser.

Bei dem Wettbewerb, der jedes Jahr stattfindet, wird die deutsch-französische Freundschaft gefeiert. Dieses Jahr war das Thema „Retour vers le futur“ (dt. Zurück in die Zukunft). Bei dem Thema geht es um die Zukunft und wie man sie sich vorstellt.

Es war schön ein bisschen Abwechslung zu haben und zusammen mit Madame Kaiser die Comics vorzubereiten. Außerdem haben die Teilnehmer sich auch außerhalb des Unterrichts bemüht die Comics gut zu gestalten.

Die Comics wurden auch von den Teilnehmern in dem Französischkurs präsentiert. Eine Schülerin hat sich zum Beispiel thematisch mit dem steigenden Meeresspiegel beschäftigt. In ihrer Handlung, die im Jahr 2100 stattfindet, sind die Menschen durch Naturkatastrophen bedroht. Sie suchen nach einem neuen Lebensort und finden ihn in Paris, weil die Stadt durch eine riesige Glaskuppel geschützt ist.

Am Ende haben die teilnehmenden Schüler ein kleines Geschenk und auch eine Urkunde bekommen. Natürlich haben wir uns die Chance nicht entgehen lassen unseren Erfolg zu feiern. Die Comics sind echt gut gelungen, deshalb wollen wir sie auch mit Euch teilen.

 

Foto: Semi Idrizi

Text: Lara Karboun, Elina Schander und Alyana Sheikh Ibrahim


VORlesewettbewerb türkisch

Zum ersten Mal fand an der GDM am 5.05.2022 der Vorlesewettbewerb auch auf Türkisch statt. In der gemütlichen Schülerbibliothek an der Falkstraße trafen sich die Kurssieger beider Abteilungen des WP-Unterrichts, um einen Schulsieger zu ermitteln. Die Kurssieger Berat Kabasakal 7E, Nesrin Qanbar 7A und Volkan Karagöz 7E waren mit vollem Vorlese-Eifer dabei und lasen aus dem spannenden Buch von Joanne K. Rowling: Harry Potter und Stein der Weisen vor. Stimmungsvoll und spannend war die Atmosphäre in unserer Bibliothek.

Allen Kurssiegern danken wir für ihr Engagement und gratulieren zum Sieg. Berat Kabasakal gewann knapp den Wettbewerb, er wird unsere Schule am 03.06.2022 auf Schulebene vertreten und in Gelsenkirchen in die nächste Vorleserunde gehen. Wir drücken ihm fest die Daumen!!!

Der Wettbewerb wird vom Generalkonsulat Münster in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Münster organisiert. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 des Herkunftssprachlichen Unterrichts und des WP-Unterrichts.


Streitschlichter*innen & Medienexpert*innen

Du hast ein Problem?! Wir fünfzehn Schüler sind eine echt coole Truppe die sich seit einer dreitägigen Ausbildung Ende März Streitschlichter*innen und Medienexpert*innen der Gesamt-Schule-Duisburg-Mitte nennen dürfen. Mit unseren Ausbilderinnen Frau Hannweg, Frau Hömke und Frau Böning haben wir vieles über Konflikte, Gefühle, aktives Zuhören, Sexting, Cybergrooming, Teamarbeit, über Apps und vielen weiteren spannenden Themen dazugelernt. Und nun sind wir soweit! Wir sind bereit persönliche Streitigkeiten oder Medienkonflikte zu klären und zusammen dann eine gemeinsame Lösung zu finden. Ihr findet uns in den Streitschlichterräumen in der jeweiligen Abteilung. Kommt gerne vorbei, wir freuen uns auf euch! (Evangeline 8d)


VOTING!!! - Wählt die GDM

 

 

 

Die Gesamtschule Duisburg-Mitte ist beim Handwerkswettbewerb von der Firma Würth unter die ersten 50 teilnehmenden Schulen gekommen. Unterstützt unsere Schule und votet!

 

 

 

 

Hier geht es zur Abstimmung (oder den QR unten scannen):
https://lms.handwerkswettbewerb.de/ibt/myso/cty/area=site/de/bin/public/voting/details.ibtsico?path=ibt:%2fdivision%2fmyso%2fop%2fmaster%2fvoting%2f2021%2f70081951&cmd:viewport=1680x916%401

ACHTUNG: Der Daumen muss zwei mal geklickt werden!

 

Pressemitteilung für die Schulen und Handwerksbetriebe:

Aufruf zum Online-Voting

  

Online-Voting für das beste Schulprojekt beim Handwerkswettbewerb „MACH WAS!“ startet  

Die Gesamtschule Duisburg-Mitte will bundesweiten Handwerkswettbewerb „MACH WAS!“ mit ihrem modularen Pflanzhaus gewinnen.

 

Seit November 2021 arbeitete der 10er Wahlpflichtkurs am modularen Pflanzhaus, um das Schulgelände noch attraktiver zu gestalten. Das Haus hat vier Module bzw. Nutzen: Gerätehaus, Sitz- und Tischmöbelwagen, Dachbegrünung und Insektenhäuser. Nun haben die Jugendlichen ihr Projekt fertiggestellt. Vom 25. April bis 1. Mai 2022 sind alle Mitschülerinnen und -schüler, Freunde, Eltern, Bekannte und Interessierte gefragt: Sie können online auf www.handwerkswettbewerb.de für das Projekt stimmen. Jede Stimme zählt, denn nur die zehn Projekte mit den meisten Likes werden einer Fachjury, bestehend aus sieben Mitgliedern, präsentiert. Diese gibt am 17. Mai 2022 die Gewinnerteams bekannt.

 

Die Gesamtschule Duisburg-Mitte ist eine von über 100 Schulen bundesweit, die an dem Wettbewerb „MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams.“ von Würth unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk e. V. teilnimmt.

 

Die vierzehn Schülerinnen und Schüler der Klassen 10d,10e und 10f sind froh darüber alle Meilensteine erfolgreich umgesetzt zu haben und wollen jetzt unbedingt unter die besten 10 teilnehmenden Schulen kommen.

 

Auch ihr Lehrer Herr Stenkamp ist erleichtert, da am Ende doch mehr einzelne Arbeitshandgriffe gemacht werden mussten. Und die Schülerin Dilek ergänzt, dass in der Praxis vieles viel aufwendiger ist, als in der Theorie. Alessio freut sich darüber, dass nun auch mal der Unterricht vor dem Pflanzhaus stattfinden kann. Der Sitz- und Tischmöbelwagen ist der besondere Clou und hat aufgebaut Platz für 30 Schülerinnen und Schüler.

 

Tatkräftige Unterstützung erhielten die Jugendlichen von der Tischlerei Helmes aus Oberhausen und dem Dachdeckermeister Herrn Polenz sowie dem Hausmeister Herrn van Mill.


Gemeinsam in die selbe Richtung

Bereits zum zweiten Mal nahmen mehrere LehrerInnen unserer Schule an der AOK Winterlaufserie des ASV Duisburg teil. Frei nach dem Motto "Fit für die Schule" meldeten sich die LehrerInnen als Team "Gesamtschule Duisburg-Mitte" an. An drei Terminen wurden 5km, 7,5km und 10km laufend absolviert. Die Ergebnisse waren so gut, dass wir am Ende sogar unter die Top 10 liefen.

Auch im nächsten Jahr wird das Kollegium nicht auf pädagogischer sondern auch auf sportlicher Ebene angreifen. Mal sehen, welcher Herausforderung wir uns dann stellen. 


Unsere Sammelspende an die Flüchtlingshilfe Neudorf

Bis Freitag, den 25.03.2022, hat unser Evangelischer Religionskurs aus der EF seine Sachspenden an die Flüchtlingshilfe Neudorf gesammelt und gespendet.

Gespendet wurden lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel (wie z.B. hier auf den Fotos sichtbar), bei denen der Bedarf zu diesem Zeitpunkt noch groß war. Unser evangelischer Religionskurs wollte den geflüchteten Ukrainischen Familien helfen und ist dann auf die Flüchtlingshilfe Neudorf getroffen.

Wichtiger Hinweis: Zur Zeit nimmt die Flüchtlingshilfe Neudorf keine weiteren Spenden mehr an, da ausreichend gespendet wurde und auch der Lagerraum erschöpft ist.

 Wer sich trotzdem einsetzen möchte, kann sich aber bei der Flüchtlingshilfe als Helfer*in für das Sortieren und Austeilen der Spenden anbieten oder auf https://www.facebook.com/fluechtlingshilfe.duisburg.neudorf/ nach aktuellen Spendenaufrufe der Flüchtlichngshilfe schauen.


ESPADU an der GDM

Das Projekt "Energiesparen an Duisburger Schulen" (ESPADU) wird seit Ende 2002 durchgeführt. ESPADU thematisiert den Ressourcenverbrauch an den Schulen und fordert Lehrer und Schüler auf, sich mit dem Thema Klimaschutz und nachhaltigem Handeln auseinander zu setzen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten für einen sparsamen Umgang mit Strom, Wärme und Wasser einzusetzen, mit dem Ziel, die Verbrauchskosten zu senken und die Umwelt zu entlasten. Das Projekt wird in Zusammenarbeit von Umweltamt und Immobilien-Management Duisburg (IMD) durchgeführt. Aktuell nehmen 97 Schulen an dem Projekt teil und erreichen damit ca. 65.000 Schüler pro Schuljahr.

 

 

Beschreibung

Mit diesem Projekt werden die Grundlagen für das nutzerbedingte Energie-, Wärme- und Wassersparen an den beteiligten Schulen geschaffen. Alle Nutzer der Schulen, die Schüler*innen, Lehrer*innen und Hausmeister*innen, ebenso wie nach und nach auch die Fremdnutzer (Sportvereine etc.), lernen gemeinsam im Laufe des Projektes, wie sie durch eigenes, verändertes Handeln den Strom- und Wärmeverbrauch (und auch den Wasserverbrauch) spürbar vermindern können. Damit verbunden ist das langfristige Ziel, alle Beteiligten zu einem im Sinne der Nachhaltig dauerhaft ressourcensparenden Verhalten zu motivieren.

Demzufolge werden folgende Ziele angestrebt: 

  • Einsparung von Energie- und Wasserkosten an Duisburger Schulen 
  • Verbesserung des Lernerfolgs durch anschauliche Lerninhalte aus dem Erfahrungsfeld der Schüler 
  • Nachhaltige Verankerung des sorgsamen Umgangs mit den Ressourcen durch organisatorische Veränderungen
  • Übertragung auf persönliches Umfeld

Was haben wir? Was wollen wir?

Schulentwicklung an der GDM

Am 31.03.22 trafen sich nach der vierten Stunde alle Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreter von Schülerinnen und Schülern und Eltern.

 

Zusammen wurden in den Bereichen

 

  • Soziale Schule
  • Berufsbildende Schule
  • Bewegte Schule
  • Nachhaltige Schule
  • Gesunde Schule
  • Kreative Schule

 zunächst gesammelt, was an der GDM schon implementiert ist (gelbe Plakate). Hier waren viele TeilnehmerInnen überrascht und sogar begeistert, was an der Gesamtschule Duisburg-Mitte in den verschiedenen Bereichen schon geleistet wird.

 

In einer zweiten Runde wurden dann in den gleichen Bereichen Ideen gesammelt, um weiter nach vorne zu blicken (grüne Plakate). Diese Ideen, Wünsche, Projekte und Anregungen werden in die Arbeit der Steuergruppe einfließen, die in den nächsten Sitzungen alle Plakate sichten werden.

 

Der Fortbildungsnachmittag war arbeitsreich, hilft uns aber sicher dabei, die Schule noch besser zu machen und unser Schulprofil zu schärfen.

 

 

Ein ganz herzlicher Dank gilt dem Vorbereitungsteam um die Vorsitzende der Steuergruppe, Frau Dietzel-Wallner.


Ingenhamshof

"Das Beste auf dem Inhamshof war, dass ich ein Huhn auf den Arm nehmen durfte." "Ich mochte die Kühe, weil wir sie gestreichelt haben und das Fell war so weich. Das Kälbchen war am weichsten." "Ich habe noch nie einen Pferdestall ausgemistet. Das hat mir Spass gemacht."

Diese und mehr positive Rückmeldungen fielen in der Klasse 5b bezüglich unseres "Bauernhof-Ausflugs" zum Igenhamshof. Denn alle 5er Klassen besuchten an verschiedenen Tagen im März den Hof und sammelten landwirtschaftliche Erfahrungen. Sie lernten viele Nutztiere kennen, pflegten und fütterten sie und erfuhren so eine Menge über das Leben aller Bauernhof-Tieren.

Die Kooperation mit dem Ingenhamshof findet als fester Bestandteil des Biologieunterrichts jedes Jahr statt, sodass sich auch die nächsten Fünfer-Jahrgänge schon jetzt auf einen solchen Ausflug freuen dürfen.


Impressionen der Friedensdemonstration der Innenstadtschulen


Eislaufen im Jg. 5-8: Ein riesenspaß

Im Rahmen des Schulsports durften die Klassen endlich mal wieder eine gemeinsame sportliche Aktivität erleben! Mit den SportlehrerInnen auf dem Eis stellten sich schnell die Eislauf-Erfolge ein. Und es gab auch richtige Profis unter den SchülerInnen, die den Lehrern die richtige rückwärts Fahr-Technik beibrachten. Dank Helm und Handschuhen fühlten sich alle sicher und konnten schon bald eine große Runde in der PreZero Eishalle drehen. Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Mal, es war eine rundum gelungene Veranstaltung!


Gemeinsam gegen Krieg

Der andauernde Krieg mitten in Europa hat auch uns als Schulgemeinschaft in den letzten Tagen bewegt und beschäftigt. Die SV hat allen SchülerinnenundSchülern unter dem Motto #gemeinsamgegenkrieg dieMöglichkeit geboten, ihre Ängste, Sorgen und auch Hoffnungen auszudrücken und einen sichtbaren Beitrag für Frieden in der Welt zu leisten.
Wir positionieren uns als Schulgemeinschaft der GesamtschuleDuisburg Mitte klar gegen Krieg und für Frieden, Freiheit und Demokratie, nicht nur in Europa, sondern auf der ganzenWelt
.

Projekttage Jg. 7 - Jungen und Mädchen unter sich

Im Rahmen der Projekttage fanden sich vom 14. bis 16. Februar die Jungen und Mädchen der 7. Klassen in geschlechtshomogenen Gruppen zusammen. Das Projekt wurde pro Gruppe von zwei Lehrern bzw. einer Lehrerin und der Schulsozialarbeiterin durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich mit Themen wie Selbstbewusstsein, die Rolle als Mädchen/Junge, Identität und Körpergefühl auseinander. Hierbei wurden zum Beispiel Übungen zum Thema „Fairplay“ durchgeführt oder individuelle Fragen zum Erwachsenwerden geklärt. Ein besonderer Schwerpunkt lag außerdem auf dem Erkennen des eigenen Wohlfühlbereichs. Dazu wurde zum Beispiel in der Gruppe trainiert, wo die persönliche Grenze liegt und wie sie klar formuliert werden kann. Auch Konfliktlösungsstrategien wurden erlernt und angewandt. Die Chance „unter sich“ zu sein und heikle Fragen stellen zu können, wurde von den Schülerinnen und Schülern gut angenommen. Ausklingen ließen die Gruppen den Tag mit einer Entspannungs- oder Stärkungsübung. Kein Tag wie jeder andere, der Allen großen Spaß gemacht hat. 


Zoo macht Schule - ein Tag mit vielen Tierfreunden

Wie lange können Delfine eigentlich die Luft anhalten? Und was futtern Seelöwen am liebsten? Fragen wie diese wurden den 5. Klässlern unserer Schule längst in der Duisburger Zooschule beantwortet. Jede Klasse durfte für einen Tag lang den Klassenraum gegen das Zoogelände tauschen und am Programm "Anpassungen von Säugetieren an den Lebensraum Wasser" teilnehmen. Dabei erfuhren die Kinder viele interessante Fakten über Zwergflusspferde, Delfine, Otter und Seelöwen als beispielgebenden Vertreter der im Wasserlebenden Säugetiere. Die Beobachtung der Tiere in ihren Gehegen war für viele Schülerinnen und Schüler sehr eindrucksvoll und half enorm das neue Wissen ganzheitlich zu verarbeiten. Absolute Höhepunkte waren die Fütterung der Seelöwen, die mit ihren Kunststücken ihr begeistertes Publikum unterhielten und die Delfinshow im Delfinarium, die wohl kein Schüler und keine Schülerin so schnell vergessen wird. Fazit: Ein rundum gelungenes Projekt!