AKTUELLES AUS UNSERER OBERSTUFE


Toskana 2019 - Ein Tagebuch aus der Q2

Freitag, der 20.09 2019/ Samstag, der 21.09.2019

An diesem Tag sind wir aufgebrochen. Auch wenn es vorher ein wirklich anstrengender Tag war saßen wir um ca. 22:30 im Bus und konnten endlich losfahren. Die Fahrt zog sich und zog sich und zog sich weiter. Vor allem dann auch noch mit so welchen Chaoten zu fahren , die die Fahrt aber dann auch umso lustiger gestalten. Bei unserer Ankunft musste erstmal Aurora alles Regeln und abklären, was die Zimmer anging, da sie die einzige Italienerin in unserer Stufe ist. Dann konnten wir auf die Zimmer. Natürlich wurde viel rumgenörgelt was die Zimmer anging, aber im großen und ganzen waren die meisten Zimmer ordnungsgemäß aufzufinden. Wir kamen ungefähr um 2 Uhr an und fast alle gingen direkt nach der Ankunft an den Strand, der zwar ein Stückchen entfernt war aber wirklich schön war. Die Aussicht dort war wunderschön, man sah einerseits viele wunderschöne Berge, aber auch das schöne Meer. Natürlich sind die meisten direkt schwimmen gegangen. Ein paar Jungs haben sich sogar ein Tretboot gemietet. Insgesamt war ein sehr schöner Tagesabschluss, der mit einem 3 gängigen Abendessen im Hotel und mit einer „Party" im Zimmer endete.

Sonntag, der 22.09.2019

Am Sonntag sind wir nach Pisa gefahren. Die Busfahrt war mal wieder sehr lustig, vor allem für die die mal wieder von Herr Gerhardus Lieblingslied aufgeweckt wurden. Bei unserer Ankunft liefen wir direkt zur Piazza dei Miracoli, an dem auch der schiefe Turm von Pisa, sowie der Dom von Pisa, steht. Zuerst hatten wir 30 Minuten Freizeit, in denen wir Fotos vor dem schiefen Turm machen durften und danach besichtigten wir den Dom, der wirklich schön und beeindruckend war. Danach hatten wir wieder Freizeit, in der wir essen gingen und Souvenirs für die Familie kauften bzw. Menschen versuchten uns Souvenirs anzudrehen. Wir trafen uns anschließend alle vor dem Dom und liefen zurück zum Bus. Bei unserer Ankunft am Hotel aßen wir erstmal zu Abend und dann gingen die meisten noch raus. Ich muss ja nicht im Detail darüber schreiben, was an diesem Abend alles passiert ist.

Montag, der 23.09.2019

Am Montag fuhren wir nach Florenz. In Florenz mussten wir uns in 3 Gruppen aufteilen um eine Stadtbesichtigung machen zu können. Die endete nicht wirklich super, da ein Sturm ausbrach  als stünde man in der Dusche und unsere Gruppe fast vom Blitz getroffen wurde, der in die Gasse einschlug in die wir gerade rein laufen wollte. Natürlich liefen uns in der Zeit wieder Menschen hinterher, die uns dieses mal versuchten überteuerte Regenschirme und Regen Capes zu verkaufen, was in diesem Moment wirklich witzig war, da wir gerade rannten. Naja nachdem der Regen aufgehört hat und die Führung natürlich dadurch endete, teilten wir uns auf und gingen essen. Bei mir gab es jeden Tag Pizza. Man sollte das natürlich ausnutzen, wenn man schon in dem Land in dem Pizza erfunden wurde ist. Jedenfalls hatten wir dann noch viel Zeit zum shoppen und taten dies dann auch. Die Zeit haben wir dann zu gut genutzt, denn unsere Gruppe musste zum Treffpunkt rennen, der viel weiter weg war als wir dachten. Nach der Busfahrt und der Ankunft im Hotel aßen wir wieder zu Abend und danach passierten wieder einige, geheime Sachen.

Dienstag, der 24.09.2019

Dienstag war der schönste Tag. Wir fuhren mit dem Zug nach Vernazza und das Wetter war auch echt schön, was für den Tag vorteilhaft und perfekt war, denn nach der für mich echt coolen Bergwanderung (ich spreche nur für mich), waren wir am super schönen Strand. Es war ein toller Tag, denn wir trafen auch Schüler vom Mercator Gymnasium, mit denen viele von uns befreundet sind. Nachdem wir alle schwimmen waren und nachdem wir uns ein super leckeres Eis gekauft hatten, trafen wir uns alle an einem Steg , wo unsere Bootstour begann. Wir fuhren ungefähr eine Stunde mit dem Boot über das wunderschöne Meer und kamen dann am Platz an,  an dem unser Bus stand. Nach einem tollen  tag kamen wir glücklich im Hotel an und machten Abends natürlich wieder Sachen, die geheim bleiben.

Mittwoch, der 25.09.2019

Am Mittwoch hatten wir vor nach Lucca zu fahren, was jedoch nicht stattfand, da dort dasselbe Wetter wie in Florenz vorherrschte. Deshalb fuhren wir nach Siena, wo wir den Duoma di Santa Maria Assunta besichtigten, die ebenfalls sehr beeindruckend war. Anschließend hatten wir Zeit eigenständig Siena zu besichtigen. Die Zeit nutzte meine Gruppe um Souvenirs zu kaufen und zu essen. Nach unserer Ankunft im Hotel wurde wieder gegessen. Und abends bzw. Nachts wurde es sehr chaotisch, denn es brach viel Streit aus. Mehr muss ich dazu denke ich nicht sagen. Wie sagt man so schön: „ What was in Vegas, stays in Vegas!“

Donnerstag, der 26.09.2019/ Freitag, der 27.09.2019

Unser letzter Tag in der Toskana. Wir hatten vor der Abfahrt die ganze Zeit Freizeit. Die meisten nutzten die Zeit nochmal um an den Strand zu gehen. Anschließend gingen wir zurück zum Hotel und es gab Pizza für uns alle. Dann ging das Koffer in den Bus laden schon los und wir fuhren los. Wir kamen nach einer sehr anstrengenden Fahrt am nächsten Tag um 6 Uhr morgens an.

Allgemein kann man sagen, dass es eine sehr schöne Fahrt war, in der viele von uns zusätzlich zusammengeschweißt wurden.

von Lisa Kanyi